Vorsorgemaßnahmen und Pflegehinweise

 


Damit Euer Tattoo wirklich gut wird und vor allem auch bleibt, gibt es Einiges zu beachten...

 

Download als Adobe-PDF Datei

 

 

Vor dem Termin

 

Bitte sagt bescheid, wenn Ihr Allergien habt. Dies gilt auch für regelmäßige Medikamenteneinnahmen (Aspirin, Kreislaufmittel...). Es wäre möglich, dass dadurch Komplikationen auftreten, was wir ja schließlich allen Beteiligten ersparen wollen...

 

 

Stichtag

 

Es ist so weit! Ihr solltet gut ausgeschlafen und fit sein. Bei Grippe o.ä. Infekten ist es besser, den Termin (bitte rechtzeitig) zu verschieben.

1-2 Stunden vorher solltet Ihr eine kohlenhydratreiche Mahlzeit zu Euch nehmen. Mit einem stabilen Blutzuckerspiegel und einem kräftigen Kreislauf macht es eindeutig mehr Spaß. Des Weiteren bitte ich euch, auf Alkoholkonsum zu verzichten (2 Tage vorher). Alkohol verdünnt das Blut und das wirkt sich negativ auf die Qualität des Tattoos aus.

Das gilt auch für Drogen. Die Giftstoffe werden teilweise über die Hautoberfläche ausgeschieden und das kann zu Entzündungen führen.

 

 

Geschafft

 

Nach dem Tätowieren, wird das Tattoo mit einer Wund- und Heilsalbe eincremt.   Dann wird es mit einer Folie abgedeckt und mit Leukoplast fixiert. Bitte bis zum nächsten Morgen dran lassen.

 

 

Der Tag danach

 

Zieht die Folie ab und spült das Tattoo mit klarem Wasser gründlich ab. Danach leicht trocken tupfen- nicht reiben!  Ihr solltet unbedingt ein frisch gewaschenes Handtuch verwenden. Mit Bepanthen-Roche oder Panthenol-Lichtenstein Wund- und Heilsalbe eincremen.

Achtung: aber nicht zu viel Creme, da sonst kein Sauerstoff an die Haut gelangen kann- das würde die Heilung verzögern, anstatt zu unterstützen!

Wenn Ihr nicht aus dem Haus müsst, ist es das Beste, das Tattoo nicht abzudecken. Ansonsten immer frisch gewaschene weite Baumwollkleidung tragen, damit keine Reibung entsteht - auch das kann den Heilungsprozess verzögern, oder sogar Entzündungen hervorrufen.

Wenn das Tattoo an einer Stelle gestochen ist, wo es in Kontakt mit dem Etikett eurer Kleidung kommen kann, entfernt das Etikett - Viskosematerial kann ebenfalls zu unerwünschten Hautreaktionen führen.

 

 

 

Sorgfältige Pflege ist nun das A und O...

Ihr seid mit dafür verantwortlich, wie gut Eurer Tattoo aussieht!!!!

 

 

Kurz und gut...

  • Beim ersten duschen oder waschen (am besten nur mit lauwarmem, klarem Wasser) geht eine schwarze Schicht ab - kein Grund zur Aufregung, das ist normal!

  • In der ersten Woche 3x tägl. eincremen, in der zweiten Woche 2x  u.s.w.- bist die Stelle abgeheilt ist. Immer auf Sauberkeit achten.

  • Das Tattoo beginnt nach einigen Tagen zu jucken. Nicht kratzen, sonst besteht die Gefahr, dass die Farbe „mit herausgekratzt wird“.

  • Auf Sonnenbäder, Solarium, Sauna und Schwimmbäder die ersten zwei Wochen verzichten.

  • Nach 6 bis 8 Wochen zur Kontrolle vorbeikommen, evtl. muss nachgestochen werden. Innerhalb von 6 Monaten nach Eurem Termin ist das Nachstechen kostenfrei.

 

 

Wenn Fragen offen sind-

mich fragen...

 

Wenn es Komplikationen gibt- don´t Panic! -

mich anrufen...